Künstliche Intelligenz – Chancen und Risiken

Einen einzeiligen Beweis gefällig, dass Computer kein Schach spielen können? Bitte sehr: Eine im Durchschnitt 45 Züge dauernde Schachpartie erlaubt im Durchschnitt 40 Zugmöglichkeiten je Halbzug; daraus folgt, dass der Computer für ein siegreiches Spiel… knatter … spotz … mehr als sage und schreibe 10106 realisierbare Stellungen antizipieren müsste – das sind im postmöllemannschen Zeitalter immerhin 100 Trillionen Mal mehr Stellungen, als das Universum an Elementarteilchen vorhält – q.e.d. D...
Read More

Black Box, Black Friday – oder Wer reguliert wen?

Die Finanzmärkte befinden sich im Datenrausch. Ihr heutiges Eldorado sind digitale Nuggets, die in den Minen des 21. Jahrhunderts nicht geschürft, sondern trainiert werden, trainiert zu Prognosemodellathleten, die Investitionsrisiken erfolgreich(er) eingrenzen. Dass die Modelle mit ihren Prognosen nicht immer richtig liegen, räumt der Finanzmathematiker von der ETH Zürich, Wahid Khosrawi, ein, doch lägen sie häufiger richtig als bisher verfügbaren Modelle – und das Trainingslager ist ja noch ni...
Read More

Werden Maschinen künftig unsere Finanzen regeln?

Die Finanzkrise vor 13 Jahren hat sie ans Licht gebracht: die Kasinomentalität in der Finanzbranche. Ohne Sinn und Verstand, aber mit einer Profitgier, die nicht nur von einer maximal effizienten Gewissenlosigkeit getragen war, sondern in einzelnen Fällen als verbrecherisch be- und verurteilt worden ist, haben Banker und Wertpapierhändler Kredite beliehen, Derivate aus dem finanziellen Nichts kreiert und Darlehen ohne geprüfte Sicherheiten vergeben. Das Börsenparkett steht seither im Ruf einer ...
Read More

Zur KI europäischer Prägung

Dass die Endkontrolle einer Entscheidung beim Menschen liegen müsse, sei Konsens in der KI-Forschung, erklärte Philipp Hennig von der Universität Tübingen auf der Auftaktveranstaltung des Wissenschaftsforums. Bezogen auf die Medizin gibt es demnach so etwas wie einen therapeutischen Vorbehalt, der bei der Ärztin liegt und dem Expertensystem die Rolle diagnostischer Unterstützung zuweist, die ihre Grenze in Therapievorschlägen findet. Dieser Konsens ist nicht selbstverständlich, weshalb an diese...
Read More

KI macht Gesellschaft

Man würde künstlicher Intelligenz nicht gerecht, würde man sie als Fünfte Gewalt bezeichnen – denn sie steht über den Gewalten. Parlamente, Regierungen, Gerichte und Medien machen in gleichem Maße von ihr Gebrauch. In der Auftaktveranstaltung des Wissenschaftsforums zur KI mit Professor Dr. Philipp Hennig von der Universität Tübingen wollen wir die Frage aufgreifen, welche Ausprägungen von Gerechtigkeit, Fairness und Gemeinwohl in Algorithmen implementiert werden und vor allem, wer sie mit w...
Read More

KI-Veranstaltungsreihe 2021

„Stehen sich in der Politik künstlich intelligente Entscheidungen und natürlich doofe Entscheidungen gegenüber, wo sind dann die Entscheidungen der SPD anzusiedeln?“ mag künstlich und wenig intelligent klingen als Einstiegsfrage in eine Veranstaltungsreihe zur künstlichen Intelligenz in der Politik, die das Wissenschaftsforum in der Sozialdemokratie Baden-Württemberg e.V. vom 15. Mai bis zum 3. Juli veranstaltet. Tatsächlich aber drängt gerade diese Frage sich bei der attributiven Bestimmung de...
Read More