Das Wagnis wissenschaftlicher Kooperationen mit China

Die Europäische Kommission tut gut daran, die anvisierte Forschungskooperationen mit China auf den Prüfstand zu stellen. Genauer: sie täte gut daran. Denn statt, wie man es bei Kooperationen erwarten würde, beide Seiten zusammen auf den Prüfstand zu hieven, soll nur das chinesische Wissenschaftssystem durchleuchtet werden. Dabei könnte die Perspektive der aufgehenden Sonne durchaus erhellendes Licht auf die europäische Forschungspraxis werfen. So viel Aufklärung will man aber in Brüssel nicht w...
Read More

Unwissenschaftliches Nachdenken über Corona

Es überrascht, überrascht außerordentlich, dass ausgerechnet auf den ausgerechnet von Albrecht Müller begründeten NachDenkSeiten, die für sich selbst beanspruchen, eine Bastion kritischen Graswurzel-Journalismus zu sein, zum Sammelbecken werden für Menschen, die derzeit Impfungen gegen den Covid19-Virus vehement ablehnen. Da wird in aktuellen Beiträgen selbst dem Deutschen Ethikrat, einer „pervertierten Institution“, deren Mitglieder „Brandstifter“ seien, die in einem „repressiven System“ „fa...
Read More

Von der verteilten Exzellenz zur vernetzten Exzellenz

Exzellenz ist wenn alles glänzt. Das stimmt auch für die Exzellenzinitiative, selbst wenn dies so nicht intendiert war. So strahlt die deutsche Hochschullandschaft in neuem Glanz. Doch anstatt herausragender Leuchttürme, soll deren Erscheinungsbild nun doch eine Wolkenkratzerskyline prägen, indem die Etagen sämtlicher Universitäten aufgestockt werden. Das ist richtig, hätte man aber auch gleich so benennen und anpacken können. In der letzten Stunde für die Wissenschaft der Friedrich-Ebert-St...
Read More

Bodennullpunkt des Wissens

Die Bundestagswahl hat die Wissenschaft entschieden. Dieser Satz kann so stehen bleiben, weil unklar ist, was darin Subjekt und was Objekt ist. Er kann aber auch so stehen bleiben, wenn der Satz ein neu definiertes Wissen voraussetzt und die Wissenschaft implizit an einen Neustart stellt. Das jedenfalls ist in etwa das Gedankenexperiment, dem sich, gewissermaßen als Wahlprüfstein, die Technisch-Literarische Gesellschaft (TeLi) in München unterzogen hat. Deren Vorsitzender, Wolfgang Goede, fü...
Read More

KI-App für Demokratie-Update

„Wo dem Staat eine Entscheidungsspielraum bleibt, darf eine KI höchstens vorbereitend mitwirken“, stellt Daniela Kolbe unmissverständlich klar. Die Vorsitzende der Enquetekommission ‚Künstliche Intelligenz‘ des Deutschen Bundestages will die Diskussion um die gesellschaftliche Verantwortung im Umgang mit datenbasierten Programmen, kurz Apps, tiefer in die Öffentlichkeit tragen. Datengrundlage für ihre Mission ist der 800 Seiten umfassende Kommissionsbericht. Denn genau das leistet der Bericht: ...
Read More

Geschätztes Risiko, geschätztes Publikum

Wenn Thorsten Schmidt von der Universität Freiburg nach Beispielen sucht für das Potential Künstlicher Intelligenz, muss der Mathematiker nicht lange nachdenken: Mit einer konkurrenzlosen Trefferquote sagen programmierte Elektronengehirne die räumliche Faltung von Proteinen vorher – allein aufgrund der Aminosäuren, aus denen die Proteine zusammengesetzt sind. Es ist noch gar nicht so lange her, da haben noch antiquierte Menschen (im Rahmen der bürgerwissenschaftlichen Initiative science@home) s...
Read More

Schickt die KI auf die Hochschule!

Die Menschheit schafft sich ab. Systematisch. Schritt für Schritt. Nur ein letzter, vergleichsweise kleiner Schritt fehlt noch, um die Menschheit in der Menge diffuser Dinglichkeit aufzulösen, nachdem wir Menschlein schon mit großem Erfolg die kategoriale Trennschärfe des Geschlechts, der Nationalität oder der Rasse außer Kraft gesetzt haben. Konsequent und nicht minder kräftig bewegen wir uns auf eine Regierungsform zu, die Latour bereits treffend als Parlament der Dinge gekennzeichnet hat, al...
Read More

Ethik und KI

Es ist soweit! Die Veranstaltungsreihe des Wissenschaftsforums der Sozialdemokratie Baden-Württemberg e.V. geht am Samstag, dem 3. Juli in die letzte Diskussionsrunde. Angeführt wird sie von Daniela Kolbe, der Vorsitzenden der Enquetekommission KI des Deutschen Bundestages, die im Herbst letzten Jahres ihren 800 Seiten umfassenden Abschlussbericht der Öffentlichkeit vorgelegt hat. Die Sozialdemokratin wird Rede und Antwort stehen, nicht nur zu den Inhalten des Berichts, sondern auch zu desse...
Read More

Künstliche Intelligenz – Chancen und Risiken

Einen einzeiligen Beweis gefällig, dass Computer kein Schach spielen können? Bitte sehr: Eine im Durchschnitt 45 Züge dauernde Schachpartie erlaubt im Durchschnitt 40 Zugmöglichkeiten je Halbzug; daraus folgt, dass der Computer für ein siegreiches Spiel… knatter … spotz … mehr als sage und schreibe 10106 realisierbare Stellungen antizipieren müsste – das sind im postmöllemannschen Zeitalter immerhin 100 Trillionen Mal mehr Stellungen, als das Universum an Elementarteilchen vorhält – q.e.d. D...
Read More

Black Box, Black Friday – oder Wer reguliert wen?

Die Finanzmärkte befinden sich im Datenrausch. Ihr heutiges Eldorado sind digitale Nuggets, die in den Minen des 21. Jahrhunderts nicht geschürft, sondern trainiert werden, trainiert zu Prognosemodellathleten, die Investitionsrisiken erfolgreich(er) eingrenzen. Dass die Modelle mit ihren Prognosen nicht immer richtig liegen, räumt der Finanzmathematiker von der ETH Zürich, Wahid Khosrawi, ein, doch lägen sie häufiger richtig als bisher verfügbaren Modelle – und das Trainingslager ist ja noch ni...
Read More