Isolationistische Abzocke

Hochschulpolitisch besteht die vielfach beschworene Komplementarität in Baden-Württemberg darin, dass schwarze Provinzler ihre Heimat gegen internationale Einflüsse abschotten und grüne Parvenüs Zuspätgeborenen den analogen Aufstieg versperren. Wenn es ums Geld geht, bekennt Grün-Schwarz mit dem Landeshochschulgebührengesetz Farbe: auch die Bildung kann und muss kommodifiziert, zur Ware werden.   Ab dem Wintersemester 2017/18 werden im Ländle internationale Studierende, die keinen Pass ei...
Read More

Die Bundesbildungsrepublik Deutschland auf dem Weg in die Zweite Moderne

Eine sozial gerechte Gesellschaft kann es ohne exzellente Wissenschaft nicht geben. Exzellente Wissenschaft ist öffentlich, transdisziplinär, partizipativ, proaktiv und prosozial. Der Weg zur Exzellenz geht über eine stärkere Vernetzung der wissenschaftlichen Einrichtungen miteinander und mit der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft. Wissenschaftliche Exzellenz ist in ihrem Geltungsanspruch unabhängig von gesellschaftlichen Institutionen. Sie wird an endogenen Maßstäben bemessen und gilt für Ho...
Read More

Spiel’s nochmal, Sam!

Der Scientific Advisor Mechanism (SAM) der Europäischen Kommission hat ein Gesicht bekommen. Ein dreiköpfiges Findungsteam hat sieben renommierte Forscher aus Europa einberufen. Sie rücken an die Stelle des Wissenschaftlichen Chefberaters. Dass ein Gremium einen Einzelposten ablöst, ist zu begrüßen, kommt die Entscheidungsfindung in Gremien der Arbeitsweise in der Wissenschaft doch näher als die solitäre Meinungsbildung einer Beraterin. Dennoch dürfte dadurch die Arbeit der Kommission kaum wisse...
Read More

Die wissenschaftliche Beschwer mit Verfassungsbeschwerden

Das sitzt. Die Apologeten der Wissenschaftsfreiheit finden sich nicht mehr an den Universitäten. Zumindest ist dort die Wissenschaft nicht in Gefahr. Anders als an der Dualen Hochschule und den Fachhochschulen. Hier trifft man neuerdings auf den Hort der Wissenschaftlichkeit. Könnte man jedenfalls meinen angesichts der anhängigen Verfassungsbeschwerden. Sind es doch Professoren der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und einer Fachhochschule, die klagen, dass das Landeshochschulgesetz gegen die ...
Read More

Reallabore starten durch in Baden-Württemberg

Radikale Veränderungen in kurzer Zeit sind laut der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer erforderlich, damit die Wende zu mehr Nachhaltigkeit gelingt. Auslösen sollen die Veränderungen sieben Reallabore im Südwesten, für die die Ministerin am Donnerstag in Stuttgart den Startschuss gab.   Wie man Energie und Ressourcen sparend sowie Umwelt schonend in Stadt und Land leben kann, soll in Freiburg, Karlsruhe, Heidelberg, Stuttgart und Dietenheim erforscht werden von...
Read More

Offene Fragen zu Open Data

Sie ist so unausweichlich wie ungenügend, die Offenlegung von Forschungsdaten. Unausweichlich, weil aus der anschwellenden Datenflut mit immer höherer Treffsicherheit geschlossen werden kann auf die Daten, die zurückgehalten werden. Und ungenügend, weil Daten allein nichtssagend sind – entscheidend ist bei Daten immer der Kontext, wie und wozu sie gewonnen wurden; und – im Wissenschaftsbetrieb – wer sie gewonnen hat. Sonst geht der Nobelpreis ja möglicherweise an den Falschen, wer auch immer das...
Read More

Beschäftigungsoffensive an baden-württembergischen Hochschulen

Die Zahlen sitzen: an den baden-württembergischen Hochschulen werden 1531 Personen neu fest angestellt; von weiteren 682 Beschäftigten wird der Arbeitsvertrag entfristet. Das macht insgesamt 2218 neue unbefristete Beschäftigungsverhältnisse an den Hochschulen des Südwestens! Möglich macht das der Hochschulfinanzierungsvertrag ‚Perspektive 2020‘, den die grün-rote Landesregierung mit den Hochschulen Baden-Württembergs abgeschlossen hat.   Fast die Hälfte der unbefristeten Beschäftigungsver...
Read More

Ich trage keinen großen Namen

Eigentlich erfreulich, dass die Philosophie sich ihren Weg in die Öffentlichkeit bahnt. Schade nur, dass sie dazu eine Online-Petition benötigt. Ihr argumentativer Anspruch bleibt dabei leider auf der Strecke: Um die Hermeneutik und Phänomenologie in Freiburg zu retten, stellt ein Philosoph eine Petition zur Erhaltung eines Lehrstuhls ins Netz und flankiert dieselbe mit einem Artikel in einer überregionalen Tageszeitung – und schwups unterschreibt ein Kollege nach dem andern.   Allein der...
Read More

Schwund an Hochschulen

Ein Gespenst geht um an den Hochschulen. Auf mysteriöse Art und Weise verschwindet jedes Jahr in jedem Bundesland ein Teil eines Studienjahrgangs. Am Ende gehen dann Weniger mit Abschluss ab als ursprünglich ein Studium aufgenommen haben. ‚Schwundbilanz‘ nennen das Sozialwissenschaftler. In Baden-Württemberg fällt der Schwund vergleichsweise gering aus. Das ist im Wesentlichen der Dualen Hochschule und den Fachhochschulen zu verdanken.   In Baden-Württemberg gehen auf dem Weg zum Bachelor...
Read More

Transparente Hochschullandschaft

Die Industrie hat ihre Investitionen in deutsche Hochschulen in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Insgesamt 1,3 Milliarden Euro sind es nun. Damit steuern Industrie und Wirtschaft zur Finanzierung der Hochschulen inzwischen 0,2 Prozent bei. Am gesamten Drittmittelaufkommen entspricht das knapp 19 Prozent. Das gilt auch für baden-württembergische Hochschulen. Wo sich die absoluten Beträge – vor allem zwischen den Hochschultypen – erheblich unterscheiden, bleibt der relative Anteil der ...
Read More